Schlaraffenland - Schritt für Schritt und Hand in Hand

Schlaraffenland 1974 - 1976

Schlaraffenland, 1975Foto: Manfred (g, voc), Paul (g, voc), Dieter (g, voc, fl, keyb) - 1975


Schlaraffenland entstand direkt mit bzw. aus der Jugendzentrumsbewegung in Wilhelmsburg. Schlaraffenland war so mit eine Musikformation, die im wesentlichen aus der Bewegung für ein selbstverwaltetes Jugendzentrum in Hamburg-Wilhelmsburg ca. 1974/1975 in seinen Ursprüngen entstand. Manfred (g, voc), Dieter (g, voc, keyb, fl), Olaf (g, voc, man) und Jens (g, voc) waren der "harte Kern" von Schlaraffenland.

Noch deutlich vor der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Wilhelmsburger Jugend- und Initiativgruppen (AGWJ) 1976, die dann aus 13 Initiativen bestand, engagierten sich bereits viele jungen Menschen für ein Jugendzentrum in Wilhelmsburg, aus der letztendlich 1978/1979 das Kommunikationszentrum Honigfabrik Wilhelmsburg entstand.

Innerhalb dieser Bewegung wurde natürlich Musik gemacht. Aufgrund der Gegebenheiten (keine Übungsräume, kein Platz, kein Geld) war es anfänglich Musik von bekannten Liedermachern - politisch orientierte Lieder - die auch in selbst angemieteten Kelleräumen, in Garagen oder in der Wohnung gemacht werden konnte.

Jeder, der Musik machen wollte oder konnte beteiligte sich mit 'Leib und Seele' an diesen 'Sessions', aus der dann Schlaraffenland als feste Formation mit vier Musikern resultierte.

Schlaraffenland war nie eine 'reine Jugendzentrumsgruppe' gewesen, sondern engagierte sich und unterstützte die Anti-AKW-Bewegung, die 'Bunte-Liste' (heute die 'Grünen') und andere progressive Initiativen in Hamburg und waren, neben Großveranstaltungen wie im Audimax, Friedrich-Ebert-Halle oder im Stadtpark, auf vielen Unterstützungs- und Solidaritätsveranstaltungen musikalisch präsent.

Die Musik von Schlaraffenland ging über die von 'Liedermachern' hinaus, entwickelte sich durch Keyboard, Flöte, Mandoline, etc. - später auch elektrische Instrumente - zu einem eigenen Gruppensound.

Bei Schlaraffenland haben anfänglich allerdings sehr viele Musiker(innen) mitgewirkt. Mir fallen da noch Uwe (voc, vio), Gaby O. (voc), Daggi (voc) und Mario (g) ein, die anfänglich mit aktiv waren. Aber es waren bestimmt noch viele mehr dabei.

Leider gibt es - bis auf ein paar Bilder von Schlaraffenland - kaum noch verwertbare Dokumente aus der Zeit. Es wird daher exemplarisch Material von den Nachfolgeformationen verwendet.

Start/StopDer General
1981 - Goldi Tannenbaum (- NDR, 1981 (04:20)


Mehr Informationen erhaltet ihr über die nachfolgenden Links. Einfach mal reinklicken und viel Spaß beim Stöbern in der Vergangenheit.

Die Musiker(innen) und Supporter bei Schlaraffenland


MusikerManfred Walter Thoma (g, voc)
Schlaraffenland, Phlox, Klärgrube West
1975 - 1983

MusikerJens Gonsior (g, voc)
Schlaraffenland, Klärgrube West, Blues Fever
1975 - 1977, 1983

MusikerDieter Carbuhn (g, voc, keyb, fl)
Schlaraffenland, Na Und, Mittwochmorgen
1975 - 1977

MusikerOlaf "Paul" Platen (g, voc, man)
Schlaraffenland
1975 - 1977

Musiker(innen) in Nachfolgeformationen


Diedrich (perc)
Phlox, Mittwochmorgen
1977 - 1979

MusikerUlrike Okbay-Reichert (fl)
Mittwochmorgen
1982 - 1985



© 2007-2018 by www.bugbomb.de0,01696 Sek.